Hauptmenü Hauptmenü schließen

Kulinarische Fertigkost mit Gasen statt Konservierungsstoffen haltbar gemacht

„Vom Gemüsegarten in den Teller“, „Samenkörner zum Pflanzen und zum Essen“– so lauten die netten Mottos von Sophie Monti, kulinarische Schöpferin und Leiterin des Lebensmittelladens Lion in Paris. Dieser exquisite, 1895 gegründete Feinkostladen bietet neben anderen Leckerbissen süße oder salzige Fertigpakete zum Kochen sowie Kräutertees aus hundertprozentig biologisch angebauten Pflanzen an, die unbehandelt und vor allem ohne Konservierungsstoffe sind. Um eine optimale Mindesthaltbarkeit von einem Jahr zu gewährleisten, werden die kostbaren Zutaten unter Schutzgasatmosphäre verpackt. Dabei kommen Lebensmittelgase wie Kohlendioxid und Stickstoffmischungen zum Einsatz: eine natürliche, innovative Konservierungsmethode, um Aromen aus längst vergangenen Zeiten zu bewahren und den Ansprüchen moderner Köchinnen und Köche gerecht zu werden. Die Feinkost-Fertigpakete von Lion werden im eigenen Lebensmittelladen im Montmartre-Viertel im Herzen von Paris sowie von Feinkostläden in allen großen Städten Frankreichs vertrieben. Seit kurzem findet man sie sogar bei Harrod’s in London. Besonders lecker ist der Milchreis „French Cancan“ mit weißer Schokolade, Himbeeren- und Rosengeschmack. Ein Augen- und Gaumenschmaus!

Artikel-Downloads:

Seite empfehlen:

Sprache