Hauptmenü Hauptmenü schließen

Gekühlte Kräuterkerzen

Einleuchtender Vorteil

Bei der Kerzenherstellung nimmt das Abkühlen des Wachses viel Zeit in Anspruch. In einer Kräuterkerzenmanufaktur in Slowenien kam es aus diesem Grund bislang zu Verzögerungen in der Produktionskette. Um die Abkühlzeit zu verkürzen, wird in der Manufaktur jetzt tiefkalter Stickstoff eingesetzt. Dank einer Kühlbrücke kann das Unternehmen nun bis zu 7.000 Kerzen pro Stunde schnell herunterkühlen.

Seite empfehlen:

Sprache