Hauptmenü Hauptmenü schließen

Kohlensäure für die Textilproduktion

Kohlensäure ersetzt Schwefelsäure

Kuschelige, hochwertige Badetücher sind nur ein Teil der Produkte von Vietnams größter Textilfabrik, der Firma Phong Phú Home Textile (PPH). Hier werden Heimtextilien wie Baumwollhandtücher und Bademäntel produziert. Knapp die Hälfe davon geht in den Export nach Japan, Europa und in die USA. Zu den Leitlinien der Firma gehört eine ressourcenschonende und umweltfreundliche Produktion.

Um dies zu erreichen, wird zum Beispiel auf den Einsatz effektiver neuester Technologie bei der Herstellung der Stoffe gesetzt. Da bei der Produktion eine große Menge alkalischen Abwassers anfällt, wurde über umweltverträgliche Lösungen nachgedacht, um
dieses aufzubereiten. Dafür muss das Wasser mit einer Säure neutralisiert werden, um die ätzende Wirkung aufzuheben. Nachdem Messer erfolgreiche Versuche durchgeführt hatte, wurde die Neutralisation des alkalischen Abwassers von Schwefel- auf Kohlensäure (CO2) umgestellt.

Im ersten Schritt erfolgte die Dosierung des CO2 direkt in die verbindende Rohrleitung zwischen Neutralisationsbecken und biologischer Stufe der Kläranlage. Durch die erweiterte Produktion ist der CO2-Bedarf jedoch zeitweise deutlich höher. Um auch diese erhöhte CO2-Menge effizient einzubringen, wurde von Messer zusätzlich ein Rohrreaktor in die vorhandene Abwasserleitung integriert, um Turbulenzen im Wasser zu erzeugen und damit das CO2 besser zu lösen. Kohlensäure ist umweltfreundlicher, sicherer und einfacher zu dosieren als Mineralsäuren wie Salzsäure, Schwefelsäure oder Salpetersäure.

Seite empfehlen:

Sprache