Hauptmenü Hauptmenü schließen

Freizeit

Gute Unterhaltung

Helium, Stickstoff und Trockeneis sorgen für spektakuläre Effekte bei Aufführungen und sind ein unsichtbarer Helfer für Kunstschaffende.

Gase dürfen als „heimliche Stars“ hinter den Akteuren im Rampenlicht gelten. So sinken mit Helium gefüllte Ballons langsam auf Konzertbesucher hinab oder fliegen in großer Zahl Richtung Himmel. Trockeneisnebel zaubert eine mystische Stimmung auf die Bühne oder begleitet spektakuläre Strahleneffekte. Aber auch bei Geburtstagspartys, Hochzeiten oder Stadtfesten sind Gase, in diesem Fall Helium, ein gern gesehener Gast, der Luftballons zu federleichten Dekorationsobjekten macht.

Metall-Künstler greifen für die Erschaffung ihrer Werke ebenfalls aus Gase zurück. Hier sind es vor allem Schweißgase, die dazu beitragen, eine Stele oder eine Skulptur in die gewünschte Form zu bringen.

Seite empfehlen:

Sprache