Hauptmenü Hauptmenü schließen

Wenn Gase lebenswichtig sind

Medizinische Gase sind ein wichtiges Element für Krankenhäuser

Sauerstoff ist, z. B. bei der Behandlung von Atembeschwerden, unverzichtbar. Speziell in Krankenhäuser wird er in großen Mengen benötigt, weshalb viele Kliniken über eine komplette Gaseversorgung verfügen. Diese reicht von Tanks bis hin zu Anschlussdosen in den Patientenzimmern und Operationssälen.

Aber nicht nur Sauerstoff gehört zur Ausstattung einer modernen Klinik. Das beweist eines der größten Krankenhäuser der Welt, das Allgemeine Krankenhaus (AKH) in Wien. Das AKH nutzt ein lückenloses System zur Gaseversorgung, das sämtliche medizinischen und technischen Flaschengase, Flüssig-Stickstoff und Flüssig-Sauerstoff umfasst. Für die Kühlung der Kernspintomografen wird verflüssigtes Helium genutzt. In den Labors und Instituten kommen Prüfgase zum Einsatz. Für diese Anwendungen greift das AKH auf ein eigenes Gaselager zurück, dessen Bestand durch elektronische Überwachungssysteme kontrolliert und bei Bedarf automatisch ergänzt wird.

Artikel-Downloads:

Seite empfehlen:

Sprache